Willkommen > Personelles/Pfarrbüros > Pfarrsekretärinnen
Pfarreiengemeinschaft Durach - Weidach - Bodelsberg
Aktuelles

17-09-2019 Alpha-Kurs startet

Am 17.9. findet das erste Treffen zum Alpha-Kurs in Durach statt, weiteres findet man in der Einladung zum Download als PDF. [weiterlesen...]
Inhaltsverzeichnis
Druckversion
Anmeldung
Benutzername

Passwort

Merken?
Besucher
Besucher: 165531
Aufrufe: 891933
13 Besucher online
Aktualisierung
Letzte Änderung:
12. Oktober 2019 08:52:13
Administrator
Andreas Gröger
Impressum
Datenschutz
Nächste Veranstaltung
01.01.1970 01:00

Oktober 2019
<<     >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Pfarrsekretärinnen

Weidach


Kerstin Weinberg

Seit  01. Juli 2019 hat Frau Weinberg die Nachfolge von Frau Furch angetreten…

Über sich selbst bzw. Ihre Motivation als Pfarrsekretärin schreibt sie:

Da mir die Arbeit mit und für Menschen große Freude bereitet, bin ich gespannt auf die vielschichtigen Herausforderungen meines neuen Aufgabenbereiches und freue mich auf viele nette Begegnungen und ein tolle Zusammenarbeit. Gerne bin ich für Ihre Anliegen im Pfarrbüro da.

„Der wichtigste Mensch ist immer der, welcher dir gerade gegenübersteht und dich braucht.“

Aus Russland

Bodelsberg


Lore Mohr



1995 wurde ihr Mann zum Kirchenpfleger gewählt. Frau Mohr übernahm die Buchführung. 1996 geschah eine fast lautlose Übernahme des Mesneramtes, nachdem ihr Vorgänger Josef Ostheimer überraschend gestorben ist. Damit verbunden erstellt Frau Mohr den Kirchenanzeiger, nimmt Messstipendien entgegen und erledigt alle kleineren und größeren Amtsgeschäfte. Die Besonderheit Ihres Pfarrbüros ist, dass es sieben Tage in der Woche geöffnet ist.

Welches Thema/Ereignis beschäftigt Sie gerade?
Ich finde es bestürzend, dass Lebensmittel an der Börse gehandelt werden und so zum Spielball von Aktionären und Finanzkräften geworden sind. Die Leidtragenden sind die ärmeren Leute in der gesamten Welt. Die Kirche (Pastoral) beschäftigt mich sehr. Es wird Zeit, dass sich etwas wandelt!

Ein Ort zum Träumen?
Wenn ich unsere Bodelsberger Pfarrkirche betrete, da geht mir das Herz auf, und es geht mir gut.

Eine Lebensweisheit:?
Etwas geht immer. Ich weiß: Alles wird gut, weil Gott uns hält.

Was macht Ihnen Freude in ihrer Tätigkeit?
Es ist immer wieder schön, wenn alles reibungslos funktioniert, beispielsweise wenn der Kirchenanzeiger im Wochenblatt und Allgäuer Zeitung rechtzeitig abgedruckt wird.